Hauptnavigation

Pilotprojekt „Umweltmanagement in Bundesbehörden"

Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt wollen die Anwendung und Verbreitung des Umweltmanagements in der öffentlichen Verwaltung fördern und unterstützen.

Dazu wurde im Sommer 2002 ein Pilotprojekt in öffentlichen Einrichtungen gestartet. Teilnehmer sind die Grenzschutzschule Lübeck, das Umweltforschungszentrum Leipzig, die Außenstelle Vilm des Bundesamtes für Naturschutz und die THW-Bundesschule Hoya.

In diesen Behörden wurden in einem gemeinsamen Implementierungsprozess („Konvoiverfahren“) mit Unterstützung durch die Firma Arqum aus München Umweltmanagementsysteme nach EMAS eingeführt. Nach der Grenzschutzschule in Lübeck ist die THW-Bundesschule Hoya nun die zweite Behörde, die das Projekt erfolgreich abgeschlossen hat.

Die Ergebnisse dieses Pilotprojektes werden die Grundlage für die Einführung von EMAS in weiteren Bundesbehörden bilden.

Stand: 06.01.2016

Navigation und Service