Hauptnavigation

Neue Fahrzeuge am Ausbildungszentrum Neuhausen

Ein Universalmotorgerät (Unimog) und eine Netzersatzanlage (NEA 50kVA) ergänzen die Ausstattung des AZ Neuhausen

Seit Anfang des Jahres stehen am Ausbildungszentrum in Neuhausen zwei neue Fahrzeuge bzw. Geräte zur Verfügung , um sowohl in den Lehrgängen, als auch zu Bewirtschaftungszwecken, den Fuhrpark zu ergänzen.

Es handelt sich zum einen um einen Unimog U 5023 der Firma Mercedes-Benz mit diversen Anbaugeräten. So hat er neben einer Seilwinde mit einer Zugkraft von von 3 bzw. 6 Tonnen auch einen Ladekran, Typ Palfinger PK 18502,mit einer maximalen Reichweite von 19 m und einer Hubkraft von 6200 kg. An diesem Kran ist dazu auch noch eine Seilwinde montiert, die eine Hubkraft von 4,5t aufweist. Eine Besonderheit stellt der am Ladekran zu befestigende Arbeitskorb dar, der unter anderen auch Wartungsarbeiten an Gebäuden und auf dem Gelände des AZ ermöglicht. Darüber hinaus wird das Fahrzeug in verschiedenen Lehrgängen eingesetzt, wie Sprengen, Ausbildung an der Motorsäge, bis hin zum Bereich Feldfernkabelbau des Führungsbereiches.

Beim zweiten Gerät handelt es sich um einen Anhänger. Und zwar um eine NEA 50kVA, also eine Netzersatzanlage, die über den Lieferant BGG Deutschland bezogen wurde, da das Gerät selbst von einer italienischen Firma gefertigt wurde. Die Leistung beträgt 50 kVA, wobei der Antrieb über einen 3 Zylinder-Motor erfolgt. Angebaut ist ein Lichtmast, der auf 7,0 m elektropneumatisch ausgefahren wird. An diesem sind 4 400 W LED Strahler angebracht, die eine Lichtstärke von 100.000 Lumen haben. Auch dieses Gerät findet in verschiedenen Lehrgängen Verwendung und kann auch zur Einspeisung in das Netz des AZ herangezogen werden.

Weitergehende noch detailiertere Informationen können auch über entsprechende Artikel in der THW Publikation „Fahrzeug-News“, 23. Jahrgang, 1.Quartal 2018, bezogen werden.

Winfried Lang

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service