Hauptnavigation

Fortbildung Atemschutz-Gerätewarte

Stand: 01/2016

Vollständige Bezeichnung

Fortbildung Atemschutz Gerätewarte

Modul

Spez 61a

Teilnehmer

Helfer_innen die als Atemschutz - Gerätewarte eingesetzt sind

Ausbildungsvoraussetzungen

- Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Atemschutz - Gerätewart,
- mindestens 4 Jahre in der Funktion als Atemschutz - Gerätewart eingesetzt.

Anerkennbare zivile oder THW-Qualifikationen

Fortbildungslehrgang an einer Landesfeuerwehrschule, beim Hersteller von Atemschutzgeräten oder bei der Hauptstelle für das Grubenrettungswesen.

Lehrgang führt direkt zu Qualifikation, Funktion, Berechtigung

Aufrechterhaltung der Befähigung zum Atemschutz - Gerätewart.

DB - Fahrklasseneinstufung

2. Klasse

Inhalt

- Auffrischung im Bereich Pflege, Wartung, Instandsetzung und Prüfung der Atemschutzgeräte,
- neue bzw. geänderte Herstellervorgaben,
- Kompressor - Einweisung,
- Neuerungen im Atemschutz

Der Lehrgangsteilnehmer soll die Befähigung zur
- eigenständigen Pflege, Wartung, Instandsetzung und Prüfung der Atemschutzgeräte nach
den gültigen Bestimmungen,
- Unterstützung der Ausbildung im Bereich Atemschutz,
aufrecht erhalten.

Zusatzinformationen

Systematik der Führungslehrgänge

Ziel der Überarbeitung ist es u.a. die Attraktivität und Qualität der schulischen Aus- und Fortbildung weiter zu erhöhen und damit das Handeln der THW-Führungskräfte im Einsatz und im Dienst. mehr : Systematik der Führungslehrgänge …

Lehrgangsangebot der AKNZ Ahrweiler

Das Lehrgangsangebot der AKNZ beinhaltet viele Lehrgänge, in denen umfangreiches Wissen zur Erfüllung Ihrer Aufgaben im THW vermittelt wird. mehr : Lehrgangsangebot der AKNZ Ahrweiler …

Navigation und Service