Hauptnavigation

Ausb. z. FaBe/VerbP bis inkl. LKr.-Ebene

Stand: 04/2015

Vollständige Bezeichnung

Ausbildung zum/zur Fachberater_in/Verbindungsperson bis inklusive Landkreis-Ebene

Lehrgangsbezeichnung

FÜ 07

Teilnehmende

Ausbildung für angehende, vorläufig und bereits berufene Fachberater_innen (FaBe)
und Verbindungspersonen (VerbP) bis einschließlich der Ebene Landkreise.

Ausbildungsvoraussetzungen

Mindestens Führungsteile für UFü der BGr oder einer beliebigen FGr und
· erfolgreiche Teilnahme am Lehrgangsmodul Aufbaulehrgang Führung (FÜ 56).
· Wünschenswert ist auch die die Teilnahme an den Fachteil-Modulen und somit eine abgeschlossene UFü-Ausbildung und Einsatzerfahrung.

DB-Fahrklasseneinstufung

2. Klasse

Lernziel

Der Teilnehmer soll die Befähigung zum Einsatz als THW-Fachberater in einer Führungsstelle der operativ/ taktisch/ technischen Ebene erhalten.

Lehrgang führt direkt zu Qualifikation, Berechtigung

- FaBe/VerbP bis inklusive der Ebene Landkreise
- Zugangsvoraussetzung für folgendes Lehrgangsmodul:
FÜ 07a Ausb. z. FaBe/VerbP oberhalb Lkr.-Ebene
Siehe weitere Zugangsvoraussetzungen zu diesem LG-Modul im Curriculum für
FÜ 07a Ausb. z. FaBe/VerbP oberhalb Landkreis-Ebene.

Fachliche Fähigkeiten

Die TN lernen sich in ihrer Funktion als FaBe/VerbP bis inklusive der Ebene Landkreise im Einsatz, in der Einsatzvorbereitung und in der Einsatznachbereitung
sicher zu orientieren und zu positionieren auf der Grundlage des Einsatzwertes in Abhängigkeit der gestellten Aufgabe bzw. der Einsatzanforderungen. Sie werden
sich ihrer Zuständigkeiten, ihrer Verantwortung, ihrer Aufgaben, ihrer Rolle und den Erwartungen an sie bewusst. Somit überblicken sie ihren Aufgabenbereich und
erlangen Handlungssicherheit in ihrer Tätigkeit als FaBe/VerbP bis inklusive der Ebene Landkreise.

Sie kennen die Führungs-, Verwaltungs- und Organisationsstrukturen auf der Ebene der Landkreise bzw. Stadtkreise und kreisfreien Städte, den Landespolizeien,
der Bundespolizei, des Zolls und der Bundeswehr. Sie wissen um den jeweiligen Aufbau und die jeweiligen Abläufe sowie die politischen Rahmenbedingungen.
Die unterschiedlichen Stabsmodelle und Katastrophenschutzverordnungen der Länder sind ihnen bekannt, genauso wie die Funktionen von FaBe/VerbP/TeBe und deren
unterschiedlichen Aufgaben.
Strategische Vorgaben des Bevölkerungsschutzes, das Spannungsfeld des Katastrophenschutzes im föderalen System und Zusammenhänge zwischen
fachlichen Entscheidungen und politischen Sachzwängen auf Ebene Landkreis bzw. Stadtkreise, Stadtstaaten, sind ihnen bekannt und bewusst, wodurch sie
damit angemessen umgehen können. Geläufig sind den TN die verschiedenen Kommunikationsformen der Krisen- und
Katastrophenkommunikation. Sie kennen die Grundsätze der Informationspolitik und können damit umgehen. Die TN verwenden die Formulare aus Dienstvorschrift
1-101 lage- und situationsangemessen.
Die TN werden sensibilisiert für die Einschätzung und die Bestimmung des Einsatzwertes sowie die THW-Organisationsstruktur, insbesondere hinsichtlich von
Unterstellungsverhältnissen, dem Wechsel von Unterstellungsverhältnissen sowie der Fürsorgepflicht.

Methodische Fähigkeiten

Die TN erarbeiten sich die Lernfelder Einsatzvorbereitung, Einsatzdurchführung und Einsatznachbereitung in ihrer Funktion FaBe/VerbP bis inklusive der
Ebene Landkreise im Rahmen von Lernsituationen in der Gesamtgruppe und in unterschiedlich zusammengesetzten Kleingruppen. Dadurch werden sie in die Lage
versetzt, Situationen richtig einzuschätzen und lage- und situationsangemessen ihrer Funktion entsprechend zu handeln, zu kommunizieren und zu entscheiden.
Sie entwickeln ein Selbstverständnis als FaBe/VerbP bis inklusive der Ebene Landkreise, das u. a. die Umsetzung THW-eigener strategischer Zielsetzungen
unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen des THW beinhaltet. Aufgaben bewerten sie bezüglich des gesetzlichen Auftrags des THW kritisch und auch unter
Aspekten eines effizienten Kräfte- und Mitteleinsatzes. Sie beherrschen insbesondere Führungsmittel wie ETB, Melde- und Nachrichtenvordruck.

Formulare aus Dienstvorschrift 1-101, die Führungsmittel und Lagekarten können die TN situativ verwenden und einsetzen. Lage- und situationsangemessene
Gesprächsführung in Stäben der Gefahrenabwehr sowie unterschiedliche Arten von Lagebesprechungen sind ihnen geläufig. Die TN geben ebenengerechte
Lageinformationen an LV, TLTG und die jeweiligen LuK-Stäbe. Sie sind fähig Tendenzen in der Lageentwicklung zu erkennen und rechtzeitig die
entsprechenden Stellen zu informieren.

Verschiedene Möglichkeiten und Methoden der Kontaktaufnahme und -pflege mit den entsprechenden Stellen setzen sie situations- und lageangemessen ein. Sie
arbeiten problemlöseorientiert und je nach Lage bzw. Situation sind sie fähig angemessen zu agieren sowie Konflikte zu vermeiden, zu erkennen und zu bewältigen.

Soziale und personale Fähigkeiten

Die TN entwickeln ein der Funktion als FaBe/VerbP bis inklusive der Ebene Landkreise entsprechendes Rollenverständnis aus dem sie Folgerungen für ihr
lage- und situationsangemessenes Handeln und Verhalten ableiten. Sie sind sich bewusst, dass ihre Funktion als FaBe/VerbP bis inklusive der Ebene Landkreise
neben einem sicheren Auftreten insbesondere auch Einfühlungsvermögen und Organisationstalent erfordert. Die TN können zielorientiert kommunizieren,
kooperieren und delegieren sowie die Interessen anderer erkennen. Sie sind imstande im Team als auch selbstständig zu arbeiten, zu entscheiden und zu
handeln. In kritischen Belastungssituationen können sie auch größere Anforderungen bewältigen, die eigenen - sowie die anderer - Fähigkeiten und
Möglichkeiten einschätzen sowie sachlich richtig handeln. Sie üben konstruktiv (Selbst-) Kritik und gehen mit dieser angemessen um.
Mit Einfühlungsvermögen und Empathie sind sie fähig ihre Führungskompetenz rhetorisch angemessen und mit entsprechender Körpersprache in einem sicheren
Auftreten einzusetzen.

Folgende Kurse finden in Kürze zu diesem Lehrgangsblock statt.

Lehrgangsplaner
Nr. Beginn Ende Anreisedatum Meldefrist
N 099/18 25.06.18, 07:45 Uhr 28.06.18, 10:30 Uhr 24.06.18, 09:00 Uhr 14.05.18
N 129/18 20.08.18, 07:45 Uhr 23.08.18, 10:30 Uhr 19.08.18, 09:00 Uhr 09.07.18
N 167/18 05.11.18, 07:45 Uhr 08.11.18, 10:30 Uhr 04.11.18, 09:00 Uhr 24.09.18

Zusatzinformationen

Systematik der Führungslehrgänge

Ziel der Überarbeitung ist es u.a. die Attraktivität und Qualität der schulischen Aus- und Fortbildung weiter zu erhöhen und damit das Handeln der THW-Führungskräfte im Einsatz und im Dienst. mehr : Systematik der Führungslehrgänge …

Lehrgangsangebot der AKNZ Ahrweiler

Das Lehrgangsangebot der AKNZ beinhaltet viele Lehrgänge, in denen umfangreiches Wissen zur Erfüllung Ihrer Aufgaben im THW vermittelt wird. mehr : Lehrgangsangebot der AKNZ Ahrweiler …

Navigation und Service